Die Genauigkeit eines Tests wird mithilfe von Sensitivität (Anteil der richtig positiven Testergebnisse) und Spezifität (Anteil der richtig falschen Ergebnisse) bewertet.

In klinischen Studien wird die Wirksamkeit des Produktes getestet, in denen die Ergebnisse des Schnelltests mit einem PCR-Test verglichen werden.

Eine 98%-Sensitivität in einer Studie beispielsweise bedeutet, dass 98% aller positiven Proben der PCR-Kontrolle durch den Schnelltest korrekt erkannt wurden.